Faber-Castell D-Stab 52/82

Deutschland gebaut von 1970 bis 1976

S.Nr. 1893531
Baujahr 1976
32,5 cm lang, 5,5 cm breit, 1 cm hoch
75 g
Zustand 1/1:
  • minimale Gebrauchsspuren, Name des Besitzers eingraviert
  • alles funktioniert einwandfrei und leichtgängig
mit gut erhaltener Hülle und Anleitung
  • Skalen: L K A (B BI CI C) D LL1 LL2 LL3;
    hinten: T1 T2 DF (CF CIF S' C) D S ST P
    d.h.: log, Kubik, Quadrat (2x), Kehrwert des Quadrats, Kehrwert, Grundskala (2x), ex/100, ex/10, ex;
    hinten: tan für kleine Winkel, tan, πx (2x), Kehrwert von πx, sin/cos, Grundskala (2x), sin/cos, arc (auch tan/sin für kleine Winkel), Wurzel aus 1‑(0,1x)2 („pythagoräische Skala“)
  • Sondermarkierungen auf Skala A/B: π, 1/π (M, f. Zylinderwandflächen);
    auf Skala C/D: 1,13+3,57 (C+C1, f. Zylindervolumen)π, π/180 (ρ)
  • der Benutzer musste immer wissen, wo die Kommastelle zu setzen war
Als „Schulrechenstab für hohe Ansprüche“ wurde ab 1952 der Schul-D(oppelseitige)-Stab 52/82 angeboten, ab 1970 dann mit gleicher Nummer (aber ohne das „Schul-“ im Namen) dieses Modell mit leicht veränderten Skalen. Dieses Exemplar war der Schulrechner eines Freundes, das Baujahr erschließt sich aus dem Druckdatum der Anleitung. Der Preis damals lag etwas unter 20 DM.

Rückseite:

Infos zum Hersteller